Nicolai-Thiel-Preis-2016

Preisträger Carolin Vahrenkamp
Prämierte Leistung Außergewöhnliches Engagement als Kurssprecherin ihres Jahrgangs sowie sehr gute Studienleistungen
Begründung

Frau Carolin Vahrenkamp hat sich durch außergewöhnliches Engagement, sowohl im Studium, als auch ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen und der PHWT gegenüber, kombiniert mit ihren sehr guten Studienleistungen,ausgezeichnet und dadurch maßgeblich zum Ansehen der PHWT beigetragen.

Frau Carolin Vahrenkamp nahm als Mitarbeiterin bei der Firma „ZF“ ihr duales Studium an der PHWT am Standort in Vechta im Jahre 2012 auf. Sie wurde direkt zur Kurssprecherin ihres Jahrgangs gewählt und nahm von Anfang an diese Aufgabe verantwortungsbewusst und mit großem sozialem Engagement wahr. Durch ihre stets sehr sympathische und freundliche Art in ihrer Funktion als Moderatorin zwischen den Studierenden und den Kolleginnen und Kollegen des Studienbereichs Betriebswirtschaft wurde sie von beiden Seiten sehr geschätzt. 

Frau Vahrenkamp gelang es stets in vorbildlicher Weise, Erwartungen und Bedürfnisse der Studierenden und auch die der Studienbereichsleitung so miteinander zu kommunizieren, dass mögliche Konfliktpotenziale stets einer positiven Problemlösung zugeführt werden konnten. Darüber hinaus hat sie durch ihr höfliches, freundliches Auftreten und ihrer Identifikation mit der PHWT maßgeblich zu einer positiven Außendarstellung für die Hochschule beigetragen. Nachstehend sind einige ihrer sozialen Aktivitäten während und nach ihrer Studienzeit genannt: 

  • Teilnahme als Vertreterin höherer Semester bei dem Kennenlerntreffen für das 1. Semester,

  • Mitorganisatorin der im Vorlesungsplan vorgesehenen Studienfahrt ihres Jahrgangs nach Brüssel, die von interessanten Programmpunkten kultureller und (wirtschafts-)wissenschaftlicher Art gespickt war,

  • Tutorin für die ersten beiden Semester im Fach „Quantitative Methoden“.

  • Gastvortragende in der Funktion als Unternehmensvertreterin mit Bachelorabschluss im Rahmen der Vorlesung „HRM“ im 1. Semester zum Thema „Duales Studium an der PHWT“. 

Zusammenfassend lässt sich konstatieren, dass die PHWT, vor allem aber der Studienbereich Betriebswirtschaft Frau Vahrenkamp als stets verantwortungsvoll agierende und sozial engagierte Persönlichkeit sehr zu schätzen gelernt haben. Es gelang ihr, während ihres Studiums in vorbildlicher Weise für ein stets harmonisches menschliches Miteinander zwischen den Studierenden und den Kolleginnen und Kollegen des Studienbereichs zu sorgen.

Es ist den Stiftern der Nicolai-Tiel-Stiftung und der PHWT eine besondere Freude Frau Carolin Vahrenkamp mit dem Nicolai-Thiel-Preis auszuzeichnen.

 

 

Preisträger Prof. Dr. Jens Eschenbecher
Prämierte Leistung Außergewöhnliches Engagement sowohl in der Lehre als auch in der Weiterentwicklung der PHWT, insbesondere des Standortes Bremen
Begründung

Herrn Prof. Dr. Jens Eschenbächer hat sich durch sein  außergewöhnliches Engagement, sowohl in der Lehre als auch bei der Weiterentwicklung der PHWT  auszeichnen zu können.

Herr Prof. Dr. Jens Eschenbächer ist seit dem 1.1.2013 an der PHWT engagiert und vertritt dort im Studienbereich Betriebswirtschaft die Fächer HRM und Organisation.

In seinen Lehrveranstaltungen verknüpft Hr. Eschenbächer in vorbildlicher Art und Weise Theorie und Praxis – dem Thema der PHWT. So lädt er Persönlichkeiten aus den Unternehmen in seine Vorlesungen ein, damit diese „Praktiker“ die von ihm vermittelte Theorie mit praktischen Beispielen aus dem Unternehmensalltag belegen.

Aber Hr. Eschenbächer holt nicht nur die Praktiker ins Haus, sondern geht auch mit der Theorie in die Praxis: er unternimmt vor allem mit den Master-Studierenden Exkursionen in die Unternehmen der Studierenden, um dort die Betriebe zu besichtigen und - als besonderes Merkmal - vor Ort konkrete praxisorientierte Fragestellungen der Unternehmen von der Theorie her zu beleuchten und zu bearbeiten. So erfahren seine Studierenden den unmittelbaren Transfer von der Theorie in die Praxis.

Zudem sind seine Vorlesungen gekennzeichnet von hoher Qualität und hohen Anforderungen an studentische Prüfungsleistungen.

 

Neben seinem Engagement in der Lehre setzt sich Prof. Eschenbächer in vielfältiger Weise für die Weiterentwicklung der PHWT ein. So ist er maßgeblich am Aufbau der Kooperation mit einem neuem Partner am Standort Bremen beteiligt und engagiert sich dort vor Ort sehr stark in der Firmenakquise.

 

Großes Engagement zeigt Hr. Eschenbächer auch in der Kooperation mit der Stadt Vechta bei der Fortführung des Unternehmerforums.

Insgesamt machen sein Engagement für die  Zusammenarbeit der PWHT mit den Unternehmen und den Kommunen, sowie seine vorbildliche Verknüpfung der Theorie mit der Praxis Prof. Dr. Jens Eschenbächer zu einem würdigen Preisträger für den Nicolai-Thiel-Preis 2016.

Es ist den Stiftern der Nicolai-Tiel-Stiftung und der PHWT eine besondere Freude Herrn Prof. Dr. Eschenbächer mit dem Nicolai-Thiel-Preis auszuzeichnen.